Nia Künzer, ehemalige Fußballnationalspielerin

Was mich meine 34-jährige Erfahrung lehrt, ist, dass man bei allem, was man tut, versuchen muss, mit sich im Reinen zu sein. Es geht in Richtung Kant: Bei sich bleiben, versuchen mit sich und der Welt im Reinen zu bleiben.

Dazu bedarf es der Moral, des Gewissens, also wie man in bestimmten Situationen handelt, der Reflexion wie man in der Vergangenheit gehandelt hat und wie man es in Zukunft besser machen will. Das ist das Abstrakte, was wirklich wichtig ist. Ansonsten ist es etwas handfesteres: Bei mir ist es der Rückhalt der Familie und der Freunde.

Das hat mir mein Leben gelehrt. Wenn ich jetzt so überlege, was mir wirklich wichtig ist, ist es, mich so zu verhalten, dass ich mit mir und mit anderen und meine Mitmenschen mit mir im Reinen sind. Ich versuche in meinem Handeln ehrlich zu sein und niemanden zu verletzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.