Hermann Gröhe, Bundesgesundheitsminister

Wirklich ‎wichtig ist der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft – das Füreinander einstehen, wenn ein Mensch Hilfe braucht. Dieses Miteinander kommt auch in unserem solidarischen Gesundheitswesen zum Ausdruck. Wir können zu Recht darauf stolz sein, dass die Menschen in unserem Land bei Krankheit, nach einem Unfall oder bei Pflegebedürftigkeit gut versorgt sind – und zwar unabhängig von Alter, Wohnort und Geldbeutel.‎ Mit den Verbesserungen, die wir in dieser Wahlperiode in der Pflege, der ambulanten und der Krankenhausversorgung auf den Weg gebracht haben, sorgen wir dafür, dass das auch in Zeiten des enormen medizinischen Fortschritts und einer älter werdenden Gesellschaft so bleibt. Genauso wie eine hochwertige Gesundheitsversorgung und Pflege, benötigen kranke und pflegebedürftige Menschen Zuwendung. Dass Millionen Menschen in Deutschland gut versorgt sind, verdanken wir auch der gelebten Solidarität in unseren Familien und dem unverzichtbaren Einsatz unserer Pflegekräfte. Ob ambulant oder stationär betreut: die Gewissheit, bis zuletzt nicht allein zu sein, so gut es geht am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, bestmöglich versorgt und betreut zu werden – das ist es, was eine gute Versorgung und Pflege ausmachen. (Hermann Gröhe)

1 Antwort
  1. Roggendorf
    Roggendorf says:

    Angesichts der menschlichen Probleme mit drohenden evolutiven Fallen*, stellt sich die Frage, welche Erkenntnisse* und Einsichten wären geeignet – und deshalb wirklich wichtig, einen globalen Wertewandel* und – Konsens* diskursiv und demokratisch zu erarbeiten – Diesen lebenspraktisch durchzusetzen, damit eine gedeihlichere – ja, paradiesisch friedlichere – Zukunft – angestrebt werden kann.

    Wie könnten z.B. die ewigen Spannungen im Reich der Gläubigkeiten*
    und die interreligiösen Auseinandersetzungen, insbesondere der monotheistischen Religionen, aufgehoben, bzw. sublimiert werden.
    Diese Fragen ergaben sich bei der zufälligen Lektüre des folgenden Textes und unserer Diskussionen um Gott* und dessen Beweisbarkeit*.

    Hier und im Internet unter: >klaus roggendorf“Gott ist unbeweisbar wahr“Gott ist die „Vollkommenheit der Wahrheit“- „an sich selbst betrachtet“ Bewußtsein…und das Unbewußte < nachzuschlagen.

    Auf geht`s!
    Klaus Roggendorf

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.